Da die Tafel dringend Unterstützung benötigte, vor allem im Einkauf von Grundnahrungsmitteln und Sachartikeln aufgrund der Corona-Krise, war es für war es für die Mitglieder der CDU aus dem Stadtverband und der Fraktion selbstverständlich zu helfen.

“Hilfe dort zu leisten, wo sie unmittelbar für Bürgerinnen und Bürger benötigt wird, welche vor allem in diesen bewegenden Zeiten unverschuldet in Not geraten sind, ist für uns selbstredend,” erklärten Winfried Pink (Fraktionsvorsitzender) und Andreas Meißler (Stadtverbandsvorsitzender) übereinstimmend.

Die eingekauften Grundnahrungsmittel können nun zu Paketen zusammengestellt werden und  zahlreiche Haushalte versorgen. Bei der Auswahl unterstützte die langjährige und erfahrene Leiterin der Tafel, Juliane Liersch, tatkräftig. Der E-Center Brüggendick an der Schweigerstraße stellte die Waren verpackt und transportfährig bereit. Marktleiter Dennis Brüggendick und seinem Team gilt der besondere Dank für die Mitwirkung.

Ergänzend dazu wurden dringend benötigte Artikel für die Babyerstausstattung, welche jungen Familien und Frauen eine wertvolle Hilfe in den ersten Lebensmonaten mit den Neugeborenen sind, erworben. Der gesamte Warenwert betrug rund 500 Euro.

Auch zukünftig suchen Stadtverband und Fraktion zusammen den Austausch mit der Tafel, um der Einrichtung und deren Ehrenamtlichen zur Seite zu stehen.