Der Ortsverband Fümmelse mit seinem Vorsitzenden Peter Emmerich hatte am 19. November zum traditionellen politischen Braunkohlessen in das Hotel-Restaurant “Cordon Rouge” eingeladen. Zu den Gästen der sehr gut besuchten Veranstaltung gehörte auch der Stadtverbandsvorsitzende Andreas Meißler. Er sprach ein kurzes Grußwort.

“Deftiges” gab es nicht nur als Beilagen zum Braunkohl, sondern auch beim Vortrag von Professor Albrecht Stalmann mit dem Themenkomplex Klima und Energiewende. In lebhafter und kurzweiliger Art nahm der Referent seine aufmerksamen Zuhörer mit auf eine Reise in die Welt der Energieverbräuche, ausgehend vom abendlichen Gericht.

Nutzungsgrade und Wirkungen verschiedener Antriebsformen im Automobilbereich, einhergehend mit den Bedarfen an Windkraft, Strom, Solarflächen und dem dafür erforderlichen Leitungsnetz wurden allgemeinverständlich vermittelt. Kritische und deutliche Bemerkungen in verschiedene politische Richtungen durften dabei nicht fehlen. “Wissenschaftliche Fakten und Gesetze können auch absolute politische Mehrheiten nicht überwinden,” so Stalmann.

Die Gäste spendeten viel Beifall für den engagierten und zugleich unterhaltsamen Vortrag ohne elektronische Hilfsmittel. Eine anschließende Fragerunde und persönliche Gespräche unter der Beteiligung von jungen Gästen befassten sich intensiv mit den Problemen und Lösungsmöglichkeiten rund um die Energieversorgung. Die CDU wird sich auch weiterhin mit einer ausschließlich auf wissenschaftlichen Fakten beruhenden Argumentation an den wichtigsten Fragen zu Klima und der Energiepolitik aktiv beteiligen.